Konfliktgespräche führen

souverän, fair und lösungsorientiert

Ein faires Konfliktgespräch führen

Hier erfährst du in einem Beispiel aus der Arbeitswelt, wie du ein Konfliktgespräch aktiv steuern kannst, dabei wertschätzend auf deinen Konfliktpartner eingehst, auch wenn er oder sie dir mit Abwehr und Ärger begegnet, und wie ihr gemeinsam eine dauerhafte Lösung findet.

Fallstricke in Konfliktgesprächen

Fair ausgetragene Konflikte vertiefen eine Beziehung. Doch es gibt Fallstricke beim Konfliktlösen, vor denen du auf der Hut sein solltest. Schauen wir uns also an, woran konstruktiKonfliktgespräche scheitern können.

Irrtümer im Umgang mit Gefühlen

Eine große Falle in Streitgesprächen ist die Art und Weise, wie wir mit unseren Gefühlen umgehen und vor allem, wie wir sie ausdrücken. Da gibt es einige Missverständnisse. Ich nenne sie die drei Irrtümer im Umgang mit Gefühlen.

Glücksbedingungen für Paare

Du lernst hier neun Bedingungen für ein besseres Paarleben kennen, die Michael Lukas Moeller in seinem Buch „Gelegenheit macht Liebe. Glücksbedingungen in der Partnerschaft“ beschreibt.

Abwertungen, der Zündstoff im Konfliktgespräch

In Konfliktgesprächen ist es sehr verlockend, das Gegenüber abzuwerten. Der Konfliktpartner wird lächerlich gemacht und die gegnerische Position verdreht und übertrieben dargestellt. Genau das ist Öl ins Feuer. Deshalb ist der erste Schritt zu erfolgreichen Konfliktgesprächen, Abwertungen zu erkennen und zu vermeiden.

Bedürfnisse in Konfliktsituationen

Konflikte gibt es immer dann, wenn eine Person sich darauf versteift, dass ihr Bedürfnis das berechtigtere ist und sie sich durchzusetzen versucht. In der fairen Kommunikation ist es deshalb sehr wichtig, das eigene unbefriedigte Bedürfnis auszudrücken statt das „Fehlverhalten“ bzw. „falsche“ Bedürfnis unseres Gegenübers zu ahnden.